Team

Gesamtleitung

Andreas

Mein Name ist Andreas Steininger und mit Kingergroßveranstaltungen kenne ich mich aus. In den letzten Jahren habe ich in meiner Diözese St. Pölten den Minitag organisiert, war beim Tingl Tangl Bereichsleiter und auch beim Kaleidio 2014 war ich als Mitarbeiter dabei. Neben meinem Engagement in der Jungschar widme ich mich meinem Archeologistudium und meiner Firma Achaeo Perspectives. Hier habe ich mich auf "Digitale Archäologie" spezialisiert und arbeite viel mit Drohnenflügen, deswegen habe ich auch die Berechtigung mit UAVs zu arbeiten.


Georg

Hallo! Mein Name ist Georg Muggenhuber und ich bin Teil der Gesamtleitung des Kaleidios 2019. Mein erstes Jungschar- und MinistrantInnenlager war allerdings schon im Jahr 1999, bei dem ich als Kind teilgenommen habe. Seit 2005 bin ich auch als Gruppenleiter tätig und ab 2013 verantwortlich für das Ferienlager in meiner Heimatpfarre Krenglbach. 2017 war ich auch schon Teil der Gesamtleitung des JuMiläums, dem Geburtstagsfest der Jungschar in der Diözese Linz. Neben meinem ehrenamtlichen Vorsitz in der Diözese Linz, bin als als Lehrer in einer NMS tätig und unterrichte dort Mathematik und Geschichte. In meiner Freizeit lese ich sehr gerne, fahre Ski im Winter und schwimme sehr gerne. Am Kaleidio bin ich Ansprechperson für alle Erlebniswelten, also jenen Bereichen, wo Kinder in dieser spannenden Woche etwas erleben/erforschen/basteln/spielen etc können und achte dabei drauf, dass sich nichts wiederholt und es für alle abwechlungsreich und spannend wird. 


Marco

Schon beim Kaleidio 2014 war ich als Bereichsleiter dabei. Damals war ich verantwortlich für Transport und Speedys, so nennen wir am Kaleidio unsere Springer/innen, also all jene die immer dort eingesetzt werden, wo gerade Not am Mann oder der Frau ist. Aus dieser Erfahrung habe ich einen guten Überblick über alle Abläufe im Hintergrund und eine große Menge an Motivation mitgenommen. Wie in der Jungschar oft eines zum anderen führt, bin ich jetzt also für euch in der Gesamtleitung. Neben dem Kaleidio hatte ich in meinem Leben schon viele Stationen der Jungschar, vom Jungscharkind, zum Jungscharleiter auf die Diözesanebene wo ich in der Erzdiözese Wien Vorsitzender war. Da in dieser Zeit seit ich 7 Jahre alt war, Lager mit Kindern und Jugendlichen immer ein sehr wichtiges Thema gewesen ist und ich es bis heute genieße, Firmwochenenden und Jugendlager zu organisieren, freue ich mich schon gewaltig auf eine tolle Woche am Kaleidio 2019. Neben der ehrenamtlichen Arbeit studiere ich auf der Universität für Bodenkultur in Wien Kulturtechnik und Wasserwirtschaft und gebe Erste-Hilfe-Kurse für das Rote Kreuz, am liebsten in der Volkschule.


Tanja

Seit meiner Kindheit spielt die Jungschar einen wichtigen Teil in meinem Leben. Ich war 8 Jahre lang Ministrantin und Jungscharkind in meiner Heimatpfarre Fügen. 2016 wurde ich zur 2. Vorsitzende der Kath. Jungschar Diözese Innsbruck gewählt. Die jährlichen Kinder- und Jugendlager unseres Dekanates oder Diözesane Jungschar- und Miniwochen gehören für mich zum Sommer einfach dazu. Es sind Wochen, an die ich mich immer sehr gerne zurückerinnere und Zeit, in denen Gruppen zusammenwachsen können. 

Gemeinsam mit Andreas bin ich beim Kaleidio 2019 für alle Bereiche rund um Schwaz zuständig, dazu gehören unter anderem die Verpflegung, Zentrale Veranstaltungen, die Quartiere, etc.

Ich freue mich schon sehr auf eine abwechslungsreiche und spannende Kaleidio-Woche!


Erlebniswelten

Veronika - Wander-Erlebniswelt

Jungschar spielt in meinem Leben schon seit meiner Erstkommunion eine - mal größere, mal kleinere - Rolle. Begonnen hat alles in meiner Heimatpfarre Kaiser-Ebersdorf als Jungscharkind und Ministrantin, später wurde ich dort dann Pfarrverantwortliche und habe auch begonnen, auf Diözesanebene mitzuarbeiten. Seit 2015 bin ich ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jungschar der Erzdiözese Wien und im Juli 2019 kommt eine neue Rolle auf mich zu: Gemeinsam mit Michael leite ich die Wander-Erlebniswelt. Was man sich darunter vorstellen kann? Spannende Stationen draußen, in Wald und Wiese, bei denen man möglicherweise die eine oder andere Persönlichkeit und Geschichte aus der Welt der Bibel näher kennenlernen wird. Falls ich nicht gerade mit Jungschar beschäftigt bin, bin ich viel - vor allem in Österreich - unterwegs, spiele ich auch Querflöte und Tuba und beginne gerade, eine Leidenschaft fürs Bouldern zu entwickeln. - Oh, und beinahe vergessen vor lauter Begeisterung für Kaleidio und Jungschar - ich habe auch einen Beruf: Ich unterrichte Mathematik an einer BHS in Wien. 


Michael - Wander-Erlebniswelt

Mit der Jungschar kam ich erst relativ spät in Kontakt, als ich mit 15 Jahren zu ministrieren begann. Damals wusste ich noch gar nicht, was Jungschar ist und dass es das auch in anderen Diözesen gibt. Durch meinen Zivildienst bei der Katholischen Jugend & Jungschar in Vorarlberg ging mir da das erste Mal ein Licht auf. Inspiriert durch unsere damaligen ehrenamtlichen Vorsitzenden folgte ich deren Beispiel ein paar Jahre später und bin seither begeistert selbst Vorsitzender. Hauptberuflich agiere ich als Maschinenbautechniker und liebe es, mich mit technischen Tüfteleien und Herausforderungen zu beschäftigen. Das äußert sich auch bei einer meiner liebsten Freizeitbeschäftigungen, dem Klettern. Durch meine große Verbundenheit zur Natur ist die Wander-Erlebniswelt wie für mich gemacht. Wobei es eigentlich umgekehrt ist - zusammen mit Veronika darf ich diese Erlebniswelt für viele Teilnehmer/innen gestalten. Im Mittelpunkt steht dabei, dass es in der Bibel, diesem sehr alten Buch, viele auch heute relevante Aussagen gibt, die wir mit viel Spaß und Abwechslung entdecken werden.


Babsi - Kaleidio City

Seit ich 8 Jahre alt bin, ist die Jungschar auf diversen Ebenen ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. In meiner Pfarre St. Thekla in Wien war ich lange Jahre Jungscharkind, danach habe ich Jungschar-, Jugend- und Firmgruppen geleitet und war auch einige Jahre lang Pfarrverantwortliche. Nachdem ich mir eine Zeit ohne Jungschar danach nicht so richtig vorstellen konnte, arbeite ich seit 2015 ehrenamtlich auf Diözesanebene mit. Am Kaleidio leite ich die Erlebniswelt Kaleidio City, eine Stadt, in der man einen ganzen Tag lang spannende Dinge erleben, ausprobieren und mitbestimmen kann! Abgesehen von der Jungschar bin ich Landschaftsplanerin und spiele gerne Fußball und Klarinette.


Dominik - Kaleidio City

Auf meinem ersten Sommerlager war ich mit 6 Jahren und danach hat mich die Jungschar nicht mehr losgelassen. Ich war 6 Jahre lang Jungschar- und Minikind und hab danach 7 Jahre als Gruppenleiter verbracht, 4 davon als PVA in der Pfarre St. Anna Baumgarten (1140 Wien). Seit meinem Ende in der Pfarrjungschar bin ich als Jugendleiter aktiv und seit 3 Jahren auch im Grundkurs-Team der Jungschar Wien. 2014 war ich als Helfer in der Kabumm!-Erlebniswelt aktiv und für 2019 leite ich gemeinsam mit Babsi die Erlebniswelt Kaleidio City. Nebenbei arbeite ich gerade an meiner Diplomarbeit um das Studium der technischen Physik an der TU Wien abzuschließen. Darüber hinaus bin ich leidenschaftlicher Chorsänger beim Chor Neue Wiener Stimmen und spiele gern Fußball und Beach-Volleyball.


Isabella - Eine Welt

Hallo! Mein Name ist Isabella und ich wohne in Linz. Nebenbei arbeite ich als Entwicklerin für die Automobilindustrie. Wenn ich mal nicht an einer Idee tüftle, dann findet ihr mich beim Radfahren, Spazieren oder im Musical. Mit der Jungschar verbinde ich viele Erinnerungen. Als Jungscharkind, Gruppenleiterin und auf diözesaner Ebene durfte ich Jungschar mit all ihren wundervollen Gesichtern kennen lernen. Viele Begegnungen mit faszinierenden Menschen und gewonnenen Freundschaften prägen diese Zeit. Als Teilnehmerin und Workshopleiterin durfte ich schon bei vielen Veranstaltungen dabei sein. Mit all diesen Erfahrungen und vielen Ideen werde ich als Bereichsleiterin am Kaleidio 2019 unterwegs sein. Mit Marie und Luggi werde ich den Eine Welt Bereich vorbereiten und leiten. Ich freue mich schon auf eine unglaubliche und unvergessliche Woche mit euch! 


Marie - Eine Welt

Hallo!  Mein Name ist Marie und ich bin gemeinsam mit Isabella und Luggi in der Erlebniswelt Eine Welt. Ich komme aus Enns in Oberösterreich und bin dort schon seit vielen, vielen Jahren in der Jungschar (und besonders gern auch auf den Jungscharlagern ;) ) mit dabei. Seit Frühjahr 2017  arbeite ich  als ehrenamtliche Vorsitzende auch auf Diözesanebene mit. Wenn ich nicht in Jungscharsachen unterwegs bin, gondle ich gern in der Weltgeschichte herum oder studiere in Wien um Lehrerin für Englisch, Geschichte und Chemie zu werden. Man trifft mich auch oft beim Radfahren, Schwimmen und Lesen,  oder ich lasse gerade meine Seele beim kreativ sein und basteln baumeln -  Hauptsache gaaaanz viel Abwechslung!  Deswegen freu ich mich auch schon extrem auf eine grenzgeniale und kunterbunte Woche mit euch! 


Luggi - Eine Welt

Hallo!

Mein Name ist Luggi Frauenberger. Ich bin im bayerischen Burghausen geboren und arbeite seit 1987 bei der Katholischen Jungschar in der Diözese Linz. Meist bin ich im Linzer JS-Büro, oft in OÖ, manchmal in Europa und ab und zu in Afrika oder Asien unterwegs - immer aber für die Dreikönigsaktion der KJS!!!

Das Kaleidio 2019 ist meine 8. Kindergroßveranstaltung der KJS, bei der ich als Bereichsleiter tätig sein werde.

Ihr werdet mich gemeinsam mit Marie und Isabella in der Erlebniswelt Eine Welt am ehesten finden und ich freue mich sehr auf die gemeinsame Woche im schönen Tirol!

Ciao, bis bald Euer Luggi


Sigrid - Erlebniswelt zu den Kinderrechten

Hallo, mein Name ist Sigrid und ich bin gemeinsam mit Stephie und Thomas Berichsleiterin für die Erlebniswelt zu den Kinderrechten am Kaleidio 2019 verantwortlich.

Ich bin schon viele Jahre bei der Jungschar: zuerst als JS Kind, Ministrantin, Gruppenleiterin, Pfarrverantwortliche, Mitarbeiter/in im JS Büro in Linz und dann auch Bundesvorsitzende.  Aktuell bin ich als Bundesgeschäftsführerin der Katholischen Jungschar Österreichs tätig. Ich war schon bei einigen Großveranstaltungen der Jungschar mit dabei und freue mich schon riesig aufs Kaleidio 2019.

Bis bald, Sigrid


Stephie - Erlebniswelt zu den Kinderrechten

Hallo, mein Name ist Stephie und gemeinsam mit Sigrid und Thomsi bin ich als Bereichsleiterin für die Erlebniswelt zu den Kinderrechten am Kaleidio 2019 verantwortlich.

Die Jungschar begleitet mich eigentlich schon mein Leben lang. Ich war Jungscharkind, Ministrantin und Sternsingerin in meiner oberösterreichischen Heimatpfarre Neuhofen/Krems, dann Gruppenleiterin, PGR-Mitglied und schließlich habe ich nach meinem Studium in Graz vier Jahre als Bildungsreferentin im steirischen Jungscharbüro gearbeitet. Deshalb konnte ich bereits 2014 beim Kaleidio als Bereichleiterin dabei sein. Großveranstaltungen liebe ich schon seit Mosaik-Zeiten, wo ich als Jungscharkind erste Großveranstaltungsluft schnuppern durfte. Deshalb freu ich mich besonders, beim Kaleidio 2019 wieder mit von der Partie sein zu dürfen. 

Liebe Grüße, Stephie


Thomas - Erlebniswelt zu den Kinderrechten

Katharina - Experimentierwelt

Hallo! Mein Name ist Katharina Zirngast, ich bin 22 Jahre alt und studiere Mathematik und Physik auf Lehramt in Innsbruck . In meiner Heimatpfarre St.Nikolaus in Hall bin ich seit vielen Jahren als Ministrantin, Gruppenleiterin und PGR Mitgleid tätig. Seit vier Jahren bin ich  bei der Diözesanen Jungschar Innsbruck, unter anderem beim Spielbus, dabei und konnte schon 2014 in Linz bei der Verpflegungsstation Kaleidioluft schnuppern. In meiner Freizeit bin ich Rettungsschwimmerin bei der Wasserrettung und wenn noch etwas Zeit übrig ist lese ich sehr gerne .

Es freut mich sehr, dass ich zusammen mit Philipp die Bereichsleitung für die Experimentierwelt übernehmen darf und freu mich jetzt schon auf eine spaßige und spannende Lagerwoche beim Kaleidio 2019.


Philipp - Experimentierwelt

Halli hallo! Mein Name ist Philipp Förg-Rob, ich bin 26 Jahre alt und Lehrer in Schwaz. Seit dem Alter von 8 Jahren gehört die Jungschar zu meinen Freizeitaktivitäten. Mein erstes Zeltlager durfte ich 2000 erleben. Seit über 10 Jahren helfe ich nun in der Pfarre Maria Himmelfahrt in Schwaz als Jungscharleiter beim Lager, Ausflügen, uvm. mit. Es freut mich besonders, dass das Kaleidio heuer in Schwaz stattfindet und ich sogleich, zusammen mit Katharina, die Bereichsleitung einer Erlebniswelt übernehmen kann.

Kurz vorweg: wir werden hier vieles erforschen, experimentieren und basteln. Ich freue mich jetzt schon auf das Kaleidio 2019.


Te - Freies Programm

Auf meinem ersten Jungscharlager war ich 8 Jahre alt. Die Lager waren - sowohl als Kind als auch später als GL - immer das Highlight des Jahres für mich. Nach meiner aktiven Zeit in meiner Heimatpfarre Pötzleinsdorf in Wien bin ich nun seit 2015 bei der DL Wien und habe seitdem u. a. am Behelf "Sicher ohne Angst und Schrecken. Praxismaterial für angstfreies Abendprogramm am Sommerlager" mitgearbeitet. Neben meiner Jungschartätigkeit bin ich selbstständig als Übersetzerin und Mediengestalterin (Film) und mache seit Herbst 2017 mein Doktorat an der Uni Innsbruck im Bereich Lateinamerikanistik. 

Am Kaleidio bin ich zuständig für das freie Programm am Nachmittag und Abend. Ich freue mich schon sehr, mir für euch spannende und abwechslungsreiche Dinge auszudenken  


Organisatorische Bereiche

Sonja - Reiseleitung

Bianca - Reiseleitung

Bereits 4 Kindergroßveranstaltungen (sowie zahlreiche pfarrliche Jungscharlager) bereichern meine langjährige Jungscharzeit. Umso mehr freue ich mich, dass meine MOSAIK, TinglTangl und Woki-Wogo Erfahrungen 2019 beim Kaleidio gebündelt eingesetzt werden können. 2 Mal durfte ich bereits selbst schon mit türkiser Fahne bzw. orangem Luftballon meine Reisegruppe von den Quartieren in die Welten, zur Essensausgabe, Abendveranstaltungen,… und wieder zurück, bringen.


Gemeinsam mit Sonja bin ich für den Bereich der Reiseleitungen zuständig. Wir kümmern uns darum, dass kein Kind und GL sich in Schwaz verirrt, jede_r pünktlich überall hinkommt und somit das gesamte Programm in vollen Zügen genießen kann, dass jede_r alle notwendigen Informationen bekommt und sorgen noch dazu für gute Stimmung. :)

Aufgewachsen bin ich in der Pfarre Pradl in Innsbruck, wo ich selbst Jungscharkind war und später Gruppenleiterin. Im Anschluss daran folgten noch verschiedenen diözesane Teams, langjähriges DL-Mitglied, hauptamtliche Anstellung uvm.

Ich freue mich schon sehr auf eine Woche „oanfach Kind sein“ und Jungscharspirit.


Samuel - Speedy, Care&Repair

Florian - Verpflegung

Sebastian - Verpflegung

Michael - Sicherheit

Thomas - Organisationszentrale

Hallo! Mein Name ist Thomas Förg und ich komme aus Schwaz. Beim Kaleidio werde ich für die Organisationszentrale zuständig sein. Seit fast 20 Jahren bin ich in der Pfarre Maria Himmelfahrt aktiv - zunächst als Jungscharkind, Ministrant, später als Gruppenleiter, im Jugendchor, als Pfarrverantwortlicher und Pfarrgemeinderat - und daher freue ich mich schon besonders auf diese Großveranstaltung in meiner Heimatstadt. Außerhalb meines Engagements in Jungschar und Pfarre studiere ich Physik in Innsbruck, in meiner Freizeit gehe ich gerne wandern, bin Trainer im Leichtathletikverein oder treffe mich gerne mit Freunden zu gemütlichen Filmabenden.


Mathias - Material

Mein Name ist Mathias Schneider, bin 24 Jahre alt und für den Bereich „Material“ zuständig. Ich komme aus dem Seelsorgeraum Terfens-Pill-Vomperbach, bin also in der direkten Nachbarschaft von Schwaz zu Hause. Beruflich  bin ich als Softwareentwickler tätig, in der Freizeit bin ich begeisterter Sänger und Musikant und so auch Mitglied in vielen musikalischen Vereinen. Bei der Organisation und Mitarbeit bei Großveranstaltungen habe ich schon einige Erfahrung und hoffe, diese einsetzen zu können.
Ich freue mich schon sehr auf diese Woche, weil es immer wieder ein tolles Erlebnis ist zu sehen, wie die Dinge, die man vorher lange vorbereitet, vielen Kindern und Gruppenleitern Freude machen!


Magdalena - Zentrale Veranstaltungen

Hei! Mein Name ist Magdalena, ich bin 22 Jahre alt und bin schon sehr gespannt auf das Kaleidio. Ich komme aus einer kleinen Stadtrandpfarre von Linz in der ich den ganzen Jungscharweg, vom Jungscharkind, über die Gruppenleiterin, bis zur Pfarrleiterin erleben durfte. Durch mein Theologiestudium in Salzburg hat sich mein Jungscharengagement von der Pfarr- auf die Diözesanebene verlegt. Das JuMiläum im Frühling 2017 war meine erste Erfahrung mit einer Kindergroßveranstatlung. Die Erfahrung war für mich sehr spannend und es hat mich tief beeindruckt wie groß die Freude in so vielen Kinderaugen geleuchtet hat. In meiner Freizeit genieße ich es mit meinen Freunde etwas zu unternehmen, gemeinsam zu kochen oder ganz klassisch Kartenspiele zu spielen.

Ich bin schon sehr gespannt was alles auf uns wartet und freu mich euch kennen zu lernen.


Valentina - Liturgie

Florian - Technik

Christina - VIP-, Ehemaligen- und Gästebetreuung

Sara - Quartiere

Anneliese - Quartiere

Beim Kaleidio 2014 durfte ich die blaue Reisegruppe begleiten. Das "blau wie die Schlümpfe" klingt noch heute in meinen Ohren. Ich hoffe auf viele nachhaltige und verbindetende Momente beim Kaleidio 2019. Sara und ich werden für euch die Unterkünfte organisieren. Damit ihr einen erholsamen Schlaf findet, euch wohl fühlt, einander kennenlernt und austauschen könnt.

Ich komme aus Haslach, das liegt im Mühlviertel in Oberösterreich. Die Jungschar kenne ich seit meiner Ministrantinnenzeit und der Pfarrjungschar. Das Jungschar noch viel mehr ist durfte ich als Vorsitzende der Diözese Linz, als Bundesvorsitzende der Katholische Jungschar Österreichs (bis Frühjahr 2018) und bei meinen Reisen zu Projektpartner/innen nach Ghana und auf die Philippinen erfahren. Ich freue mich darauf erneut zu erleben wie groß und einzigartig die Jungschar ist!


Mayella - Kommunikation am Kaleidio

Beim Kaleidio 2019 bin ich für die Kommunikation am Kaleidio zuständig. Ich freu mich auf diese Aufgabe, denn in der Diözese Linz bin ich bei der Katholischen Jungschar für die Öffentlichkeit zuständig. Großveranstaltungen sind für mich nichts Neues, aber immer wieder eine schöne neue Herausforderung. Beim Mosaik in OÖ war ich als Bereichsleiterin und in der Gesamtleitung dabei, auch beim Kaleidio 2014 war ich in der Gesamtleitung. Nun werd ich mit meinem Team versuchen, die Infos und tollen Ideen, Geschichten und Angebote am Kaleidio unter die Leute zu bringen.

Hauptberuflich arbeite ich der Diözese Linz bei der Kath. Jungschar uns bin dort neben der Öffentlichkeitsarbeit auch Abteilungsleiterin. Als gebürtige Linzerin bin ich nun zur Leondingerin geworden, meine Freizeit verbringe ich gerne am Berg, lese und reise gerne herum.


Heinrich - MitarbeiterInnencafe

Das Kaleidio ist schon meine 6. Kindergroßveranstaltung an der ich in verschiedenen Rollen teilgenommen habe. Ich war als Gruppenleiter, als Helfer, Bereichsleiter und in der Gesamtleitung tätig. Bei diesem Kaleidio bin ich als Bereichsleiter für das HelferInnencafé verantwortlich.

Ich bin hauptberuflich bei der Katholischen Jungschar in der Diözese Linz und dort als Referent für die Dreikönigsaktion verantwortlich. Ich wohne mit meiner Frau und unseren drei Kindern (12, 7 und 2 Jahre alt) im kleinen Örtchen Bad Wimsbach-Neydharting. Dort sieht man mich auch oft bei meinem Lieblingshobby, dem Laufen.