Warum Kaleidio

Viele Kinder unterwegs

© KJSÖ/Jack Haijes

Das Kaleidio, die Kindergroßveranstaltung der Jungschar Österreichs, soll neue Wege beschreiten und Jungschar- und Mini-Gruppen ein besonderes Erlebnis bieten. Neben der bereits bestehenden Jungscharlagerkultur soll es in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit bieten, mit anderen Kindern aus ganz Österreich spielerisch in Kontakt zu kommen, gemeinsam zu feiern und eine tolle Zeit zu verbringen.

Kaleidio für Pfarren ohne Kindergruppe - Die Chance auf einen Start

Um in einer Pfarre eine Kindergruppe zu starten braucht es einiges: den Willen der Gemeinde, ein Budget, Räumlichkeiten und natürlich auch eine Menge Motivation. Es braucht Begeisterung jener, die die Kindergruppe leiten, aber natürlich auch der Kinder. Für beides kann eine Großveranstaltung viel bringen.

Gruppenleiter/innen haben die Chance, nicht sofort ins kalte Wasser springen zu müssen, sondern viele gute Inputs für die Arbeit mit Kindern selbst erleben und ausprobieren zu können, ohne gleich das Rad komplett neu erfinden zu müssen. Sie lernen Menschen kennen, die in verschiedensten Pfarren auf ihre Art und Weise Jungschar leben und können sich so das Beste daraus mitnehmen. Dabei treffen sie auf ganz viele motivierte Leiter/innen - so etwas strahlt ab.

Für die Kindergruppe ist ein gemeinsames Abenteuer, wie das Kaleidio, natürlich eine Erfahrung die zusammenschweißt. Gerade am Jungscharlager wird aus einem zusammengewürfelten Haufen eine echte Gruppe, die Miteinander lebt und Freuden sowie schwere Zeiten teilt. Sie treffen auf andere Kinder, die vielleicht schon länger ministrieren oder bei der Jungschar sind und lernen Kinder aus anderen Bundesländern auf Augenhöhe kennen.

Wer einmal die Motivation, die ein Kinderlager auslöst, kennen gelernt hat weiß, dass sich das bis weit über den Sommer hält. Es gibt gemeinsame Geschichten, auf die zurückgegriffen werden kann, begeistert nachhaltig und wird die Kinder dazu bewegen, ein Teil eurer Gruppe sein zu wollen.

Kinder als Sternsinger verkleidet

© KJSÖ/Barbara Maly

Kaleidio für Pfarren mit eigenem Lager - Das Olympia der Jungschar

Jede Pfarre die ein eigenes Kinderlager hat, ist stolz darauf, ganz ohne Frage. Es gibt Besonderheiten, Traditionen, klare Abläufe jeder und jede kennt sicht aus. Für uns ist klar, dass wir das so nicht ersetzen können, aber wir können dafür etwas anderes bieten. Sicher läuft das Kaleidio anders ab und auch die Rolle der Gruppenleiter/innen ändert sich, aber es ist ein Blick über den Tellerrand der sich auf jeden Fall lohnt.

Das Gefühl mit über 1000 Kindern zusammen zu kommen, gemeinsam zu feiern, sich auszutauschen und sich kennen zu lernen, ist ein großartiges. Zu spüren, wie groß die Jungschar eigentlich ist und zu erleben, wie verschieden und auch gleich Gruppen aus ganz Österreich sind ist ein Erlebnis, das viele Gruppen, die einmal bei so einem Großereignis dabei waren, nicht missen wollen.

Das Kaleidio ist einfach unser Olympia und fühlt sich vor Ort auch so an, wie man sich sportliche Großveranstaltungen vorstellt: ein Miteinander, das mitreißt, bewegt und motiviert!